Maserati Mistral 4000 Coupé

 

Erstzulassung:           07.06.1968                                                               

Chassis-Nr.:               AM109A1 1668

Farbe:                         rot

Interieur:                   Leder beige

Felgen:                       Borrani Drahtspeichen

 

 

Modellhistorie:

 

Der Mistral ist ein typischer GT der Oberklasse, hergestellt von dem traditionsreichen italienischen Hersteller Maserati. Vorgestellt 1963, wurden vom Mistral Coupé von 1964 bis 1970 insgesamt 828 Stück gefertigt.

 

Das Design stammt von Pietro Frua, die Karosserie aus Stahlblech, später aus Aluminium, ist auf einem Rahmen aus Rechteck-Stahlrohr aufgebaut.

Türen und Hauben sind ebenfalls aus Leichtmetall gefertigt.

 

Als Antrieb diente der bewährte Reihensechs-

zylinder mit zwei obenliegenden Nockenwellen. Zunächst mit 3,5 Ltr. Hubraum, später mit 3,7 oder 4,0 Liter wie bei diesem Fahrzeug.   

 

Lange Zeit standen die Mistral im Schatten des Nachfolgers Ghibli, seit einigen Jahren jedoch hat die Wertschätzung dieses Langstreckensportwagens stark zugenommen. 

 

Fahrzeughistorie:

 

# 1668 wurde am 07.06.1968 erstmals in München zugelassen. Er trug damals bereits den roten Lack.

In den folgenden Jahrzehnten wechselten die Besitzer mehrfach, die Besitzerhistorie ist bekannt, der originale Pappbrief vorhanden.   

Bereits 1974 wurde das Fahrzeug in 4. Hand befindlich abgemeldet und bis 1986 stillgelegt.

 

 

Nach der Wiederinbetriebnahme wechselte der Besitzer 3-mal, der letzte Eigentümer hat seit 2014 ca. 6.000 km zurückgelegt und mehrfach Reisen und Oldtimerveranstaltungen mit diesem Fahrzeug absolviert.

In der Vergangenheit wurde die Karossiere bereits umfassend instandgesetzt und lackiert.

Über diese Arbeiten, bei denen auch die Innenausstattung in beigem Leder überholt wurde, liegt eine Bilddokumentation  vor.

Der Zylinderkopf wurde 2015 überholt, schon früher die Einspritzung durch Weber Vergaser ersetzt, die zuletzt durch den Vergaserspezialisten Victor Günther VGS überholt und eingestellt wurden. 

Die Stoßdämpfer vorn und hinten sind erneuert, die Bremsanlage hinten mit neuen Scheiben/Belägen und Bremsschläuchen versehen.

Die Elektrik incl. Lichtmaschine ist überholt worden, Reifen und Schläuche erneuert.

Das Fahrzeug ist mit einer gut erhaltenen beigen Lederausstattung versehen und trägt frisch überholte Borrani Drahtspeichenräder.

 

Rechnungen über ausgeführte Wartungen und Reparaturen seit den 80er Jahren liegen vor, seit 2014 wurde das Fahrzeug u.a. von der Firma Feierabend GmbH betreut.

Es liegt ein Gutachten aus dem Jahr 2014 vor, das dem Fahrzeug die Zustandsnote 2 attestiert.

Das Fahrzeug trägt eine H-Zulassung, der aktuelle km-Stand beträgt ca. 56.200 km.

 

Fazit:

 

Bei dem hier vorgestellten Wagen handelt es sich um einen korrekten Maserati Mistral mit belegter Historie und viel originaler Substanz, der eine sehr authentische Ausstrahlung hat und sofort einsatzbereit ist.

Mit diesem Fahrzeug kann sofort auf die große Reise gegangen und er so seinem ursprünglichem Zweck zugeführt werden.