EMW 327/2

         

Modellhistorie:

 

Das Modell EMW 327-2 wurde nach dem

2. Weltkrieg im Automobilwerk Eisenach

(vormals BMW-Werk) bis Mitte der 50er Jahre

mit leichten Änderungen zum Vorkriegs-

Schwestermodell BMW 327 weitergebaut.

Neben wenigen Coupés entstanden rund

500 Fahrzeuge in der Cabrio-Version, diese

waren nur für betuchte oder prominente Käufer

erschwinglich.

 

Fahrzeughistorie:

 

Baujahr 1952, erstmalig (nachweislich) zugelassen 09.1957 auf einen Fleischermeister in Berlin.

05/1958 scheidet der Wagen aus dem Zulassungsverfahren der DDR aus (Original-Zitat).

Es wird angenommen, dass der damalige Eigentümer den Wagen mit in den Westen genommen hat.

 

Der heutige Eigentümer hat den Wagen 2009 in restaurierungsbedürftigem Zustand angekauft und von einem Markenspezialisten komplett und hochwertig restaurieren lassen, die ausgeführten Arbeiten sind umfangreich dokumentiert.

Anschließend wurde der Wagen zur Freude des Vorbesitzers verschiedentlich bei Ausfahrten und Oldtimerrallyes eingesetzt.

Es wurden u.a. ein 5-Gang-Getriebe zur „Verbesserung“ und auf Wunsch des Vorbesitzers eine „elektrische Lenkunterstützung“ sowie ein Vorderachsstabilisator und Teleskopstoßdämpfer an der Hinterachse verbaut, um den Fahrkomfort und die Langstreckentauglichkeit zu verbessern.

Der Motor hat einen der seltenen Quetschköpfe zur Leistungssteigerung montiert, ein FIVA-Pass ist vorhanden.

 

Preis:  auf Anfrage

Verkauf erfolgt gem. § 25 UStG (kein MwSt.-Ausweis möglich)